Inhalt

Die Stadtgeschichte

heute Von den erhaltenen Archivquellen können nicht die Entstehung von Rokytnice lokalisieren. Seine Ursprünge können auf die Wende des 13. und 14. Jahrhundert datiert werden, wenn die ehemaligen Eigentümer des Schlosses - Herren von Rychnova begann das Gebiet, das reich an Holzvorräte zu kolonisieren. Die erste Erwähnung, wenn die Köhler Siedlung 1318 dort 1487 stammt ist die Trennung aus dem Nachlass von Rychnov Sondervermögen - die Grundlage für die spätere Rokytnice Anwesen. 1548 dieses Produkt kaufen Ličková von Rýzemburka, die an der Stelle der heutigen Burg Wasserburg zu bauen begonnen. 1567 Buys estate verschuldeten deutschen Adeligen ursprünglich aus der Oberlausitz - Joachim Mauschwitz von Armenruh. Während seiner Herrschaft beginnt im Alltag verblassen tschechische Sprache, die kaum der starke Druck gerät deutschsprachigen Kolonisten widerstehen kann, vor allem Handwerker. Während der Herrschaft Mauschwitz auf dem Anwesen halten klare administrative Tagesordnung beginnt. Mauschwitzové sie haben in der Geschichte der Stadt gewesen mit seinen Untertanen sehr streng bekannt zu sein, die so reichlich in die umliegenden Anwesen geflohen. Noch haben sie auf dem Anwesen in der schnellen Entwicklung von Handwerk und Zünfte beigetragen. Von 1616 bis 1627 hält Rokytnice kurz Ziegler aus Klipphausen. Im Jahre 1627 kaufte John den Nachlass von Nicholas Baron Nostitz, ein deutscher Abstammung später geadelt. Sein Einfluss auf das Anwesen dauert bis zum Ende der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts. Nostitz trugen zur weiteren Besiedlung des Anwesens, insbesondere die Gründung neuer Dörfer (Herren Pole, Julinčino Tal, Hanif, Hadinec) und die weitere Entwicklung des Handwerks. Prominente Vertreter können sich nicht erinnern, von Otto Nostitz, der r gab. 1651 13 Stadt wichtige Privilegien. Da r. 1712 lebten in Rokytnice auch mehrere jüdische Familien. Der Besitzer des ehemaligen Landgut des Grafen Nostitz ließ sie ihren eigenen Friedhof zu gründen, die in den Rumpf bis heute erhalten geblieben ist. Juden hatten die Straße von der Post heute in Richtung Lower Rokytnice vorgesehen. Es ist immer noch eines der Häuser sind Rumpf des Reinigungsbad erhalten. Ein weiterer wichtiger Meilenstein war jüdischen Synagoge von r. 1868, die von den Nazis im Dezember geplündert wurde 1938 Es wurde später in ein Wohnhaus angepasst.

Während des gesamten Zeitraums von sehr lauter Zustrom von deutschsprachigen Bevölkerung, die einen negativen Effekt haben vor allem nach der Einrichtung einer unabhängigen Republik im Jahre 1918, als das gesamte Gebiet der ehemaligen Anwesen strebten Einstieg in den resultierenden abtrünnigen Abteilungen Deutschböhmen und das Sudetenland. Diese Bemühungen hatten im Dezember durch die direkte Intervention der Armee zu verlassen 1918. In Hitlers Aufstieg zur Macht im Jahr. 1933 Koexistenz zwischen Tschechen und Deutschen entwickelt eine relativ ruhige Art, aber der wachsende Einfluss des Nazismus begann wieder alte Wunden verheilten zu öffnen. Dies gipfelte přivtělením diese Region durch das Deutsche Reich auf der Grundlage der Ergebnisse des Münchner Abkommens vom September 1938, als der Bereich bis auf wenige Ausnahmen verlassen, die gesamte tschechische Minderheit. Republik Rokytnice wurde erst nach dem 2. Weltkrieg zurückkehrte, in dem die Verbindung hergestellt wurde und die Vertreibung der deutschen Bevölkerung auf der Grundlage der von Präsident Benes Dekrete.Abwesenheit Bevölkerung wurde dann durch einen Zustrom von tschechischsprachigen Bevölkerung des Landes ersetzt, aber noch noch nicht Vorkriegsbevölkerung erreicht. Nach 1948, ausgeschlossen vom Boden bestimmten ordnungsgemäß gewählten Abgeordneten nach r. 1945 aus dem lokalen Nationalkomitee resultierenden und eine schrittweise Übernahme durch die Kommunisten. Um r. 1989 entwickelte Rokytnice im Geiste des Aufbaus des Sozialismus, die zu einer irreversiblen Zerstörung vieler wertvoller Kulturdenkmäler auf Rokytnice führte oft und den allgemeinen Rückgang in der Entwicklung von Kunsthandwerk. Rokytnice wurde stark durch die Ereignisse des August 1968 betroffen, wenn sie von den polnischen Truppen besetzt wurde, später von der sowjetischen Besatzungsarmee ersetzt. Nach r. 1989, Verhandlungen über die Evakuierung zu beschleunigen, die im März 1991 Seit r abgeschlossen. 1990 Rokytnice wieder eine stärkere Entwicklung der Leichtindustrie sucht und konzentriert sich in erster Linie ihre Anstrengungen auf die weitere Entwicklung des Tourismus in dieser Region.